Der Braushop für Bier Brau Zubehör, Bierequipment, Anfänger, Fortgeschrittene und Profis.

FAQ

Hier finden Ihr die Antworten auf die Fragen, die uns häufig gestellt werden.

FAQ

Wie braut man Bier eigentlich?

Die Möglichkeiten sein eigenes Bier zu brauen sind genauso vielzählig, wie die verschiedenen Geschmacksrichtungen der Biere. Wir haben richtige Bierbrau- Beginner Sets. Diese sind speziell auf eure Bedürfnisse abgestimmt. Für Fortgeschrittene und Experten haben wir spezielle Brausets und die entsprechende Brauausstattung.
Wir führen demnach je nach Erfahrungsgrad sortierte Brausets. Für Anfänger empfehlen wir die Methode des Bierbrauens mit einem Bierkit. Die Vorteile dabei sind die einfache Handhabung und der geringe Zeitaufwand.
Für Fortgeschrittene und Hobbybrauer mit ein wenig Erfahrung, empfehlen wir die Malzextrakt-Methode des Bierbrauens. Hierbei wird neben dem fertigen Malzextrakt in Pulver- oder Flüssigform, zusätzlich der Hopfen hinzugefügt. Mit ein wenig Übung braut ihr euer Bier in 2-3 Stunden mit dieser Methode. Darüber hinaus bestimmt ihr den Malz und Hopfengeschmack völlig selbst, da es Malzextrakte und Hopfen in jeglichen Geschmacksrichtungen gibt.
Für erfahrene Bierbrauer, die auf die klassische Herstellung Wert legen eignet sich vor allem das klassische Maischebrauverfahren (So wird das Bier übrigens auch in den kommerziellen Brauereien hergestellt). Vom Anfänger zum Profi kann jeder werden. Wir möchten dich auf diesem Weg begleiten und bringen uns deswegen mit Brauvorschlägen in Bild-, Text- und Videoform ein.

1
An wen kann ich mich wenden, wenn weitere Fragen auftauchen?

Auf unserer Website könnt Ihr euch Tipps holen, Fragen stellen und mit Gleichgesinnten austauschen.

1
Gibt es rechtliche Vorschriften, die ich beachten muss?

Im Allgemeinen braucht Ihr zum Bierbrauen keine Erlaubnis. Jeder darf sein eigenes Bier zuhause brauen. In Deutschland darf jeder Bürger pro Jahr 200 Liter Bier brauen, ohne dafür steuerlich belangt zu werden. Mengen die darüber hinausgehen, unterliegen der Biersteuerpflicht. Sollte Euer Brauvorhaben über den Eigenbedarf hinaus gehen, braucht Ihr für den Verkauf natürlich eine Genehmigung.

1
Was ist ein Bierkit und wie benutze ich es?

Ein Bierkit ist ein gehopfter Malzextrakt, welcher den größten Teil des klassischen Brauprozesses schon durchlaufen hat, um Euch die Arbeit zu erleichtern. Dieser Prozess wurde kurz vor Ende unterbrochen und der Sud (das Bier) zu einer zähflüssigen Masse eingedampft. So kommt das Bierkit dann bei Euch zuhause an. Die Malzextraktmischung wird anschließend mit heißem Wasser aufgegossen und zum Kochen gebracht. In unseren Bierkits wird auch die passende Hefe mitgeliefert. Ihr bekommt also ein vollständiges Bierkit zum Brauen. Bierkits eignen sich besonders gut für Anfänger, um auf den Geschmack zu kommen!

1
Wie kriegt mein Bier die perfekte Schaumkrone?

Für viele ist die perfekte Schaumkrone der wichtigste Indikator des Bieres. Diese sorgt für eine erste Beurteilung, noch vor der eigentlichen Verköstigung. Denn neben dem Aroma, dem Geschmack und der Farbe ist auch die perfekte Schaumblume wichtig, um ein Bier als positiv zu bewerten. Um die perfekte Schaumkrone zu erhalten, gibt es einen kleinen Trick. Fügt einfach unseren "Pulver Schaumverstärker" von Brewferm direkt vor dem Abfüllen hinzu. Das Bier wird die perfekte Schaumkrone erhalten.

1
Kann ich mein Bier nachwürzen?

Man kann sein Bier nachwürzen. Beim Nachwürzen wird fast die vollständige Nachwürze (Zucker oder Trockenmalz) in Kohlensäure und Alkohol umgesetzt. Bei der Nachgärung entsteht Kohlensäure, welche die Spritzigkeit und den Geschmack des Bieres positiv beeinflusst. Es ist wichtig, druckfeste Gefäße wie zum Beispiel Bierflaschen oder Bierfässer zu nutzen. Nur unter Druck ist es möglich, dass sich die Kohlensäure in der Flüssigkeit löst.
Nachwürzen mit Trockenmalz:
Vor dem Abfüllen muss das Trockenmalz in Wasser aufgelöst werden. Dazu benötigt ihr 10g Trockenmalz pro Liter Bier (Beispiel: 10 Liter Bier = 100g Trockenmalz in ca. 100ml lauwarmes Wasser einstreuen).
Nicht umrühren!
Anschließend kann das junge Bier vorsichtig abgefüllt (gebottled) werden. Die Flaschen dürfen nicht ganz befüllt werden, da die Trockenmalzmischung ja noch hinzugegeben wird. Achtet darauf, dass nicht mehr als 5 ml von der Trockenmalzmischung pro Flasche hinzugegeben wird. Die Flaschen könnten sonst platzen! Beim Einfüllen bildet sich Schaum, weshalb die Flaschen rasch geschlossen werden sollten.
Nachwürzen mit Zucker:
Beim Nachwürzen mit Zucker sollten ca. 5 -10g pro Liter hinzugegeben werden. Auch hier sollten die Flaschen umgehend verschlossen werden und nicht mehr Zucker als vorgegeben hinzugefügt werden, damit die Flaschen nicht platzen.

1
Brauen nach dem Reinheitsgebot, was heißt das eigentlich?

Das deutsche Reinheitsgebot besagt, das Bier lediglich aus den vier Grundzutaten Malz, Hopfen, Wasser und Hefe bestehen darf. Das Reinheitsgebot von 1516 wird in unserer heutigen Zeit zwar immer noch angewendet, allerdings beachten viele Hobbybrauer und Craftbeer-Liebhaber dieses nicht mehr, da es die Möglichkeiten einschränkt und teilweise einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Gerade als Hobbybrauer sollte der Spaß und die Experimentierfreude im Vordergrund stehen. Also keine falsche Scheu! Individualisiert Eure Biere, gerne auch mit Kräutern & Gewürzen aus unserem Shop.

1
Wielange ist mein Bier haltbar?

Ca. 6 Monate. Euer Bier kann also über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Der Ort dafür sollte kalt und vor allem lichtgeschützt sein. Ideal eignet sich dafür ein Keller, falls dieser vorhanden sein sollte. Der Kühlschrank ist wohl die für jeden zur Verfügung stehende Alternative. Am besten schmeckt euer Bier,  wenn ihr es kalt stellt und ca. 6-8 Wochen nach eurem Brautag trinkt.

1
Wie kann ich den Alkoholwert bestimmen bzw. verändern?

Die Stammwürze gilt als Hauptindikator für den Alkoholgehalt des selbstgebrauten Bieres. Die Stammwürze wird durch die Hefe im Bier etwa zu einem Drittel in Kohlensäure und einem weiteren Drittel in Alkohol vergoren, während sich das andere Drittel als Restextrakt am Boden absetzt und nicht im fertigen Bier zu finden ist. [EMO1] [S2] Je konzentrierter der Zuckergehalt der Stammwürze ist, desto höher ist also der Alkoholwert des Bieres. Die Stammwürze der fertigen Bierkits wird in den Produktinformationen angegeben.
Viele Hobbybrauer interessieren sich für den Alkoholwert Ihres Bieres. Dieser kann am einfachsten wie folgt berechnet werden:

Stammwürzegehalt (%) – Restextraktgehalt (%) / 2

Der Restextraktgehalt wird nach der Gärung mit einem Bierspindel gemessen.

1
Welche Zutaten gibt es eigentlich?

Malz, Hopfen, Hefe, Wasser, Zucker & Gewürze.


Es ist wichtig auf hochwertige Bierbrau Zutaten zu achten, diese findet ihr natürlich bei uns im Shop. Die vier wichtigsten Zutaten beim Bierbrauen sind Malz, Hopfen, Hefe und natürlich Wasser.
Bierkits und Malzextrakte sind oft die ersten Zutaten mit denen Bierbrauanfänger in Berührung kommen, da der Brauvorgang damit wirklich einfacher ist. Bierkits enthalten bereits alle wichtigen Zutaten. Bei Malzextrakten gibt man noch den Hopfen dazu.

Hopfen ist ein wichtiger Hauptbestandteil bei der Bierherstellung und entscheidend für den Geschmack des Bieres. Die Hefe im Bier sorgt für die Vergärung zu Alkohol. Ohne Hefe würde die alkoholische Gärung nicht in Gang kommen. Hier kann man, genauso wie beim Backen, zwischen Flüssighefe und Trockenhefe entscheiden. Neben den vier Hauptzutaten kann man seine Zutatenliste natürlich noch erweitern, um das Bier individueller schmecken zu lassen. Dazu bieten wir euch Zucker und verschiedene Gewürze an. Durch die Zugabe von Zucker kann man wie beim Malz den Alkoholgehalt steigern und den Geschmack beeinflussen. Des Weiteren könnt ihr eurem Bier verschiedene Gewürze aus unserem Shop beimischen, um das Bier auf die Jahreszeit abzustimmen, beispielsweise Weihnachtsbier.

Die passenden Zutaten findet ihr hier: www.braufreude.de/brau-zutaten/

1
Ist es schwer, sein eigenes Bier zu brauen?

Ihr werdet sehr schnell feststellen, wie einfach das Bierbrauen ist. Um kleine Fehler zu vermeiden könnt ihr euch unsere Brauanleitungen durchlesen und als kleinen Helfer nutzen. Bereitet euer Equipment und die Zutaten vor und nehmt Euch Zeit zum entspannten Brauen.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular